Trennung / Scheidung mit Kindern

Hat sich ein Paar zu einer Trennung / Scheidung entschieden, haben die Kinder in den meisten Fällen bereits

eine ganze Weile die Spannungen ihrer Eltern miterlebt.

Diese Phase ist nicht spurlos an ihnen vorbei gegangen und je nach Alter und Persönlichkeit

haben die Kinder unterschiedliche Wege gesucht, mit dieser schwierigen Situation umzugehen.

 

Wenn Kinder von der Entscheidung ihrer Eltern erfahren, ihre Paar- Beziehung zu beenden,

fällt häufig ihr Haus aus Hoffnung auf ein schönes Zusammenleben,

aus Wunsch nach sicheren Beziehungen zusammen.

Kinder fühlen sich in den meisten Fällen mitverantwortlich für die Trennung ihrer Eltern.

Es türmen sich viele Fragen auf: Wo bleibe ich?

Hat mich das Elternteil, das geht, nicht mehr lieb?

Kann ich weiter in meine Klasse gehen?

Werden wir jetzt arm? Werde ich von meinem Geschwister getrennt?

u.v.m.

Oft sind die Eltern zu diesem Zeitpunkt jedoch so sehr mit den eigenen Fragen beschäftigt,

dass den Kindern die Erfahrung, in Eltern zuverlässige Ansprechpartner zu finden,

auch wenn sie keine Familie mehr sind, verloren geht.

 

Neben diesen vielen emotionalen Aspekten einer Trennung /Scheidung mit Kindern

sind auch einige grundsätzliche Regelungen zu finden, die den zukünftigen Wohnort und Kontakt,

die finanzielle Versorgung, die Ferien u.v.m. sichern.

Wenn die Antworten darauf bereits im Rahem einer Mediation in dem gemeinsam erarbeiteten Memorandum schriftlich festgehalten wurden, werden diese Vereinbarungen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit vom Gericht übernommen.

 

Eltern entscheiden also selbst, welche individuellen Regelungen ihren Kindern am wenigsten weh tun,

sie werden darin unterstützt im Sinne der Kinder nach Lösungen zu suchen -

gerade weil dies in einer Situation voll eigener offener Fragen sehr schwer ist.

 

 

                                          mediation


  • hilft, Eltern zu bleiben, obwohl man kein Paar mehr ist
  • kann für Sie ein Weg sein sich vorzubereiten auf "Wie sage ich es / sagen wir es den Kindern?"
  • gibt Unterstützung dabei, Regelungen zu finden, die trotz aller Schwierigkeiten das Wohl der Kinder im Blick behält - auch wenn Eltern verständlicherweise momentan viele Blicke auf sich selbst richten müssen
  • gibt den Kindern - je nach Alter - die Möglichkeit, eigene Gedanken zu äußern - in einem Rahmen, der den Kindern guttut und die Eltern entlastet